Pressemitteilung

Forschungsinitiative präsentiert neue Verkehrstechnologien für Städte / 08.10.2015

Demonstrationsfahrzeuge zeigen, wie intelligente und kooperative Systeme den Stadtverkehr zukünftig noch sicherer, wirtschaftlicher und umweltverträglicher gestalten können. UR:BAN-Abschlusspräsentation, Düsseldorf, 7. Oktober 2015  Den Verkehr der Zukunft sicherer und effizienter zu gestalten – dies hatten sich die Partner der Forschungsinitiative UR:BAN zum Ziel gesetzt. UR:BAN steht für „Urbaner Raum: Benutzergerechte Assistenzsysteme und Netzmanagement“. 31 Partner aus Automobil- und Zulieferindustrie, Elektronik- und Softwarefirmen,... Mehr >>


Forschungsinitiative präsentiert erste Ergebnisse / 08.10.2015

UR:BAN-Halbzeitpräsentation, Braunschweig, 14. Mai 2014    Stadtverkehr. Das bedeutet unterschiedlichste Verkehrsteilnehmer und Verkehrsmittel. Es bedeutet auch, einen komplexen Verkehrsraum und eine hohe Aktionsdichte zu bewältigen. Ziel der Forschungsinitiative UR:BAN (Urbaner Raum: Benutzergerechte Assistenzsysteme und Netzmanagement) ist es, Fahrer von Pkw und Nutzfahrzeugen im städtischen Straßenverkehr vorausschauend, situationsangepasst und individuell zu unterstützen. 31 Partner aus Automobil- und Zulieferindustrie, Elektronik- und... Mehr >>


UR:BAN liefert ausgezeichnete Ideen für die Stadt von morgen / 23.09.2013

Kirchheim/Teck, 23. September 2013.  Die Forschungsinitiative UR:BAN gehört zu den Preisträgern des bundesweiten Wettbewerbs „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ 2013/14. Der Wettbewerb stand im Zeichen des Themas „Ideen finden Stadt“. Damit würdigen die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und die Deutsche Bank Ideen und Projekte, die Lösungen für die Herausforderungen der Städte und Regionen von morgen bereithalten. UR:BAN (Urbaner Raum: Benutzergerechte Assistenzsysteme und Netzmanagement) wird dazu... Mehr >>


Stressfrei durch den Stadtverkehr / 20.11.2012

Berlin, 24. September 2012 – Höchste Aufmerksamkeit ist von Verkehrsteilnehmern gefordert, wenn sie sich sicher, stressfrei und wirtschaftlich durch den städtischen Straßenverkehr bewegen wollen. Ob Auto- oder Busfahrer, Fußgänger oder Fahrradfahrer, jeder muss den anderen beobachten, die nächste Bewegung abschätzen und sekundenschnell reagieren. Um Menschen im Stadtverkehr künftig nachhaltig zu unterstützen, damit sie ihren Weg durch die Stadt sicherer, wirtschaftlicher und stressfreier zurück legen können, haben sich 30... Mehr >>