Technische Universität München

Lehrstuhl für Ergonomie

Der Lehrstuhl für Ergonomie (LfE) besitzt langjährige Erfahrung im Bereich der Gestaltung und Bewertung von Interaktionskonzepten für Fahrerassistenzsysteme und Fahrerinformationssysteme. Er verfügt über einen PKW Fahrsimulator, Blickbewegungsmesssysteme und ein Motion Capturing Labor.

Im Rahmen des Projektes UR:BAN wird der LfE integrierte Anzeige- und Warnkonzep-ten im Fahrsimulator darstellen und evaluieren, die vor allem zum vorausschauenden Fahren in der Stadt beitragen sollen. Darüber hinaus soll dieser Fahrsimulator mit anderen Simulatoren und Labors vernetzt werden, um Interaktionen zwischen Verkehrsteilnehmern (Fahrer, Fußgänger) experimentell sicher und standardisiert untersuchen zu können. Abschließend wird der LfE die Bewertungsergebnisse bezüglich Akzeptanz, Kontrollierbarkeit und verkehrlicher Effizienz zusammenführen.

Der Lehrstuhl für Ergonomie ist mit der Leitung der Projektsäule „Mensch im Verkehr“ betraut.


Lehrstuhl für Verkehrstechnik

Der Lehrstuhl für Verkehrstechnik der Technischen Universität München (TUM-VT) befasst sich in Forschung und Lehre mit Methoden und Technologien zur Erfassung, Modellierung und Simulation sowie zur räumlich-zeitlichen Beeinflussung des Verkehrsgeschehens sowohl im Individualverkehr als auch im öffentlichen Verkehr.

Neben der Projektarbeit in „AKTIV-VM“ stellt das Projekt „Sichere Intelligente Mobilität – Testfeld Deutschland“ (simTD) eine wichtige Aktivität dar. Der Lehrstuhl für Verkehrstechnik ist hauptverantwortlich für die Versuchsplanung, -durchführung und Versuchsauswertung im realen Verkehr und in der Verkehrssimulation. Diese Tätigkeit ist neben der Mitarbeit in Projekten wie SAFESPOT, Com2REACT, Travolution, eCoMove und die Beteiligung an der „Joint Task Force on Cooperative Systems“ der PIARC und FISITA eine herausstellende Expertise des Lehrstuhls für Verkehrstechnik. TUM-VT verfügt über diverse Verkehrssimulationsumgebungen wie z.B. VISSIM als auch über das eigenentwickelte Simulationslabor vtSIM zur Unterstützung bei der Wirkungsanalyse für verkehrstechnische Anwendungen.

In der Forschungsinitiative UR:BAN ist TUM-VT als Teilprojektleiter für SIM in der Projektsäule „Mensch im Verkehr“ aktiv mit dem Schwerpunkt Modellierung der Interaktionen der Verkehrsteilnehmer im Bereich der mikroskopischen Verkehrssimulation. In der Projektsäule „Vernetzte Verkehrssysteme“ engagiert sich TUM-VT in den Teilprojekten "Urbane Straßen" (Lkw-Pulkmanagement) und "Kooperative Infrastruktur" (IVS-Architektur und teilprojektübergreifende Bewertung und Simulation).

<< zurück