AUDI AG

Als ein weltweit führender Premiumhersteller leistet die AUDI AG durch die Entwicklung von innovativen Fahrerassistenz- und integralen Sicherheitssystemen einen entscheidenden Beitrag zur Steigerung der Verkehrssicherheit. Mit der Einführung des audi side assist und des audi lane assist wurden Assistenzsysteme, die zur Erhöhung der Verkehrssicherheit beitragen, nicht nur im Oberklasse- sondern auch Mittelklassesegment erfolgreich in den Markt eingeführt.

Um weiterhin innovative Produkte im Bereich Fahrerassistenz und aktive Sicherheit anbieten zu können, engagiert sich die AUDI AG auch in Forschung und Vorentwicklung. Hierzu beteiligt sich die AUDI AG an Förderprojekten wie Response oder euroFOT, deren Fokus auf der Systemnutzung/-evaluierung liegt. In Projekten wie INVENT und AKTIV stand die Erforschung neuer aktiver Sicherheitsfunktionen im Fokus.

Neben dem Engagement in Förderprojekten verfügt die AUDI AG über langjährige Erfahrung in vielen Fachdisziplinen, so zum Beispiel mit der Audi Accident Research Unit (AARU), die gemeinsam mit der Volkswagen Unfallforschung über eine große Expertise auf dem Sektor der Unfallforschung und Effektivitätsbewertung verfügt.

All diese Erfahrung bringt die AUDI AG in die Forschungsinitiative UR:BAN mit ein. Die AUDI AG kann so einen entsprechenden Beitrag leisten, um im Rahmen von UR:BAN Lösungen zu entwickeln, welche die Sicherheit der Fahrzeuginsassen aber speziell im urbanen Umfeld die Sicherheit von ungeschützten Verkehrsteilnehmern erhöhen.

Wie schon in den Projekten INVENT und AKTIV ist auch bei UR:BAN ein schneller Transfer von Ergebnissen in Serienprodukte ein Ziel der AUDI AG. So ist sichergestellt, dass Lösungen, die im Rahmen der Förderinitiative entwickelt werden, zeitnah zur Steigerung der Verkehrssicherheit beitragen können.

<< zurück